Zierlauch

Allium

 

Vom Zierlauch gibt es viele verschiedene Arten, hohe, niedrige, verschiedene Farben, von weiß über gelb zu blau und lila. Die hohen Sorten sind ein Hingucker im Garten, besonders, wenn sie in größeren Gruppen stehen.

 

Verwendung:

SPEISEN

Wie bei allen Laucharten sind die Blüten essbar. Sie machen sich gut auf Salaten oder man gibt sie einfach aufs Butterbrot. Wir haben unter anderem die niedrige gelbe Sorte „moly“, die sich gut vermehrt, so dass ich keine Hemmungen zu haben brauche, wenn ich reichlich Blüten ernte. 

 

DEKORATION

Sie sind eine essbare Dekoration auf dem Teller.

Man kann die Blüten auch in Blumensträuße geben.

Auch als Tischdekoration sind die einzelnen Blüten zu verwenden. 

 

GESCHENKIDEE

Als Zugabe in Blumensträuße.

Die Zwiebeln zum Einpflanzen. 

 

SONSTIGES

Unter Bäumen sind sie eine Zeit lang, bis sie welk werden, ein schöner Bodendecker. 

 

Vermehrung:

Die kleine Sorte „moly“ vermehrt sich bei uns gut über die Zwiebeln, die bald schöne Horste bilden

und auch über die Samen. 

 

Pflegeaufwand:

Pflege brauchen sie weiters keine. Das Laub wird nach der Blüte welk und zieht ein. 

 

Überwinterung:

Die Zwiebeln sind winterhart und können im Boden bleiben.

Ich kenne aber Leute, die geben sie, wenn das Laub eingezogen ist, über den Sommer heraus und legen sie im Herbst wieder ein.

 

Vorteile:

Die Zwiebeln bleiben bei mir das ganze Jahr über im Beet und machen keine Arbeit.

 

Nachteile:

Die hohen Sorten verlieren bei uns im Laufe der Jahre eher an Wuchskraft – aber vielleicht liegt das am Boden.