Sellerie

Apium graveolens

 

Ich pflanze gerne sowohl Knollen- als auch Stangensellerie.  Den Stangensellerie ziehe ich selbst in Töpfen, da man Jungpflanzen nur selten zu kaufen bekommt. Den Knollensellerie kaufe ich, da mir die Vorkultur zu langwierig ist.

 

Verwendung:

Stangensellerie

SPEISEN

Die Blätter gebe ich fein geschnitten in Gemüsesuppen, Eintöpfe oder in gemischte Salate.

Die Stängel schneide ich in 1 cm lange Stücke und gebe sie zu chinesischen Gerichten in den Wok.

Man kann sie geschnitten zu einer Rohkostplatte geben.

Fein geschnitten passen die Stängel auch in Salate.

Im Rohr kann man ihn mit Käse überbacken.

Gekocht passt er mit anderen Gemüsearten gut als Beilage zu Fleischspeisen. 

 

GETRÄNKE

Er passt gut in einen pikanten Smoothie.

oder in einen Joghurt-Sellerie-Drink. 

 

HALTBAR MACHEN

Beides, Blätter und Stängel, eigenen sich auch gut zum Einfrieren.

Die Blätter kann man als Suppenwürze trocknen.

Man kann sowohl Chutney als auch Pesto daraus herstellen. 

 

GESCHENKIDEE

Die Suppenwürze, Chutney oder Pesto. 

 

Knollensellerie:

SPEISEN

In jede Gemüsesuppe, die auf sich hält, gehört Sellerie, und natürlich auch einige Blätter davon. Aber man kann auch eine Cremesuppe oder eine klare mit klein würfelig geschnittener Sellerie machen.

Gebackene Sellerie mit Salat aus dem eigenen Anbau gehört zu den Gerichten, die wir ganz gratis aus dem eigenen Garten genießen können.

Selleriesalat mache ich gerne im Winter, wenn es keinen frischen Salat aus dem Garten gibt.

Zur Abwechslung kann man zusammen mit Kartoffeln Püree daraus machen. 

 

HALTBAR MACHEN

Zusammen mit einigen Karotten, einigen Petersilienblättern und einem Stück Lauch kann man sie portionsweise als Suppengrün einfrieren.

Die Blätter kann man als Suppenwürze trocknen.

Die Sellerie überwintert man, indem man sie in Sand einlegt, den man von Zeit zu Zeit befeuchtet.

Wenn ich dann eine Knolle ausgrabe und diese aber nicht ganz verarbeiten möchte, schneide ich den Rest in Würfel und friere sie für die nächste Gemüsesuppe ein.

Den Selleriesalat kann man auf Vorrat für den Winter in Gläsern sterilisieren.

Chutney kann daraus hergestellt werden. 

 

GESCHENKIDEE

Dafür eignet sich das Chutney oder die Suppenwürze. 

 

Pflegeaufwand:

Nicht mehr als bei anderen Gemüsesorten.

 

Überwinterung:

Sellerie ist sowohl im Frühjahr beim Setzen als auch im Herbst frostempfindlich und sollte daher nicht vor den Eisheiligen gesetzt und rechtzeitig geerntet werden.

 

Vorteile:

In Sand eingeschlagen, hat man frischen Vorrat für den Winter bis ins Frühjahr hinein.

 

Rezept:

Selleriesalat
Dafür koche ich in dünne Scheiben geschnittenen Sellerie weich. Danach mariniere ich ihn mit Essig, etwas Zitronensaft, einem Öl mit wenig Eigengeschmack, Salz, Pfeffer, Senf  und klein geschnittener Zwiebel. Als Dekoration bestreue ich ihn mit fein geschnittenen Sellerieblättern und in Ermangelung derer mit fein gehacktem Schnittlauch.