Schnittlauch

Allium schoenoprasum

 

Der Schnittlauch ist eines der einfach zu ziehenden Gartenkräuter. Wenn man ihn einmal eingepflanzt hat, erscheint er  jedes Jahr wieder und der Stock wird mit der Zeit immer größer.

 

Verwendung:

SPEISEN

Den Schnittlauch kann man vom zeitigen Frühjahr bis in den Herbst hinein abschneiden und fein geschnitten aufs Butter- oder Schmalzbrot geben.

Man kann alle möglichen Speisen damit verfeinern, wie Aufstriche, Dips, Salate, Kräuterbutter, Eierspeisen.

Die Blüten kann man ebenfalls essen – aufs Brot oder auf Salate gestreut.

Schnittlauchcremesuppe oder –soße  sind einfach zuzubereiten.

Auf gekochte Speisen streut man ihn zum Schluss, denn mitgekocht verliert er sein Aroma. 

 

HALTBAR MACHEN

Fein geschnitten kann man ihn einfrieren.  Ich schneide immer nur einen Teil ab, damit ich den anderen Teil zum Frischverzehr habe.

Trocknen könnte man ihn auch, aber Einfrieren ist für den Hausgebrauch sicher besser.

Als Pesto kann man ihn ebenfalls haltbar machen. 

 

GESCHENKIDEE

Dafür ist das Pesto gut geeignet.

Ebenso können Sie ein Stöcken von dem Kraut weitergeben. 

 

SONSTIGES

Die Blüten haben einen gewissen Zierwert, darum kann man den Schnittlauch auch gut als Beeteinfassung verwenden. 

 

Vermehrung:

Den Schnittlauch kann man einfach durch Abstechen teilen, da er, wie man dann feststellen wird, aus lauter einzelnen, kleinen Zwiebelchen besteht.

Die getrockneten Samen kann man natürlich auch anbauen.

 

Pflegeaufwand:

Die Pflanze macht keinen besonderen Pflegeaufwand erforderlich. Sie möchte nur etwas feuchter stehen, als die mediterranen  Kräuter.

 

Überwinterung:

Im Herbst zieht der Schnittlauch ein und treibt im zeitigen Frühjahr wieder aus. Er ist eines der wenigen Kräuter, die man auch im Winter beernten kann. Dazu muss man einen Stock aus der Erde nehmen, einmal durchfrieren lassen und kann ihn dann aufs Küchenfenster zum Wachsen und Ernten stellen. Mir ist das aber zu kompliziert, ich verwende den eingefrorenen.

 

Vorteile:

Da ich oft Aufstriche mache, habe ich das ganze Jahr über Schnittlauch zum Hineingeben zu Verfügung.

 

Rezept:

Schnittlauchdip
Schnell zubereitet ist ein Schnittlauchdip zu einer Rohkostplatte: Man nimmt Sauerrahm, Crème fraiche und etwas Zitronensaft nach Geschmack, würzt mit Salz und Pfeffer und gibt zum Schluss einen Bund fein geschnittenen Schnittlauch hinein.