Kornelkirsche

Cornus mas

                       

Neben unserem Haus in einer Wildhecke steht ein Dirndlstrauch, wie die Pflanze bei uns heißt. Ich habe sie bewusst dort hin gesetzt, da ich auf dem Weg zum Haus meiner Mutter oft vorbeikomme und so im zeitigen Frühjahr die ersten Blüten bewundern kann. Im Herbst kann ich dann im Vorbeigehen die Früchte naschen.

 

Verwendung:

SPEISEN

Am einfachsten ist es, wenn man sie ganz reif von der Staude nascht. Das ist erst der Fall, wenn sie ganz dunkel und schon etwas runzelig sind. Vorher sind sie unaussprechlich bitter.

Die Knospen (auch in Butter angeröstet) und Blüten kann man schon zeitig im Frühjahr auf Salate geben – das sind die ersten Vitaminbomben im Jahr. Ich nehme aber von jedem Zweig nur wenige, damit sich genügend Früchte entwickeln können.

Als Soße oder Mus kann man sie zu verschiedenen Dessert, z. B. Pudding reichen. 

 

GETRÄNKE

Aus den sehr gesunden Früchten kann man Saft bereiten,

aber auch Dirndllikör und Schnaps werden in verschiedenen Gegenden hergestellt.

Die passierten Früchte  kann man zu Smoothies geben. 

 

HALTBAR MACHEN

Süß-sauer eingelegt passen sie gut als Beilage zum Beispiel zu Wildgerichten.

Wenn man nicht die Wildsorte, sondern eine großfruchtige Sorte hat, kann man Marmelade bereiten. Das geht natürlich auch mit der Wildform, aber es ist mühsamer. Diese Marmelade passt auch gut zu Wildgerichten - oder man nimmt einen Teil Dirndl und einen Teil andere Früchte.

Sie eignen sich gut zum Herstellen von Chutney und Relish. 

 

DEKORATION

Der Dirndlstrauch zählt zu den ersten Blühern im Frühjahr. Ich schneide gerne einige Zweige und stecke sie mit anderen in die Vase. 

 

GESCHENKIDEE

Schnaps, Likör, Chutney, Relish, Marmelade.

Ein originelles Geschenk ist ein Kirschkernsäckchen mit den Kernen der Kornelkirsche. 

 

GESUNDHEIT

Die kleinen Früchte sind wahre Vitamin-C-Bomben.

Das Mus, das sich im Kühlschrank lange hält, beeinflusst Magen und Darm positiv.

Das Kirschkernsäckchen, das die Wärme gut speichert, legt man gegen allerlei Gelenks- und rheumatische Beschwerden auf.

 

TIERE

Die Früchte sind ein beliebtes Vogelfutter. Da wir im Wildgarten noch eine Staude haben, bleiben aber sowohl für uns als auch für die Vögel genug Früchte. 

 

SONSTIGES

Der Dirndlstrauch ist sehr gut schnittverträglich und eignet sich für geschnittene, ungeschnittene und gemischte Hecken. 

 

Vermehrung:

Die Wildform kann  über die Kerne vermehrt werden.

Sie können aber auch Stecklinge schneiden.

 

Pflegeaufwand:

Außer einem Rückschnitt bei Bedarf sind keine Arbeiten erforderlich, da es sich um einen Wildstrauch handelt.

 

Vorteile:

Kein Pflegeaufwand und doch ein Ertrag.

Außerdem ist die Pflanze  für alle Gartenböden geeignet, von schwach sauren, bis zu stark kalkhaltigen.

 

Nachteile:

Der Strauch kann bis 4 Meter hoch werden.