Herzlich willkommen auf meiner Homepage!
_____________________________________________

 

 

16.6.2019

Wir waren jetzt eine Woche nicht zu Hause, hatten aber kurz vorher gejätet. Jetzt sieht der Garten verwildert aus, die Wege sind mit Unkraut bedeckt!

 

Die Sonnenblumen im Versuchsbeet sind ordentlich in die Höhe geschossen.

 

Das Rosenbeet mit der Jagdgöttin Diana ist eine Pracht!

 

5.6.2019

Der Garten blüht momentan in aller Pracht, da kann man gar nicht genug Fotos machen!

Niedrige Glockenblumen umrahmen das Hortensienbeet.

 

  

Im Kiesgarten hat sich eine hohe Glockenblume angesiedelt. 

 

Die weiße Pfingstrose blüht üppig wie noch nie.

 

Die weibliche Kiwipflanze ist so schnell verblüht, dass ich gar nicht zum fotografieren kam, aber sie hat das erst Mal Früchte angesetzt! - Die männliche blüht noch.

 

Heute haben wir gemäht und alle Gemüsebeete gemulcht.

 

31.5.2019

Die Strauchrose im Vorgarten blüht bereits üppig.

 

Der Rosenbogen zum Gemüsegarten

Margeriten auf der Blumenwiese

Unseren Versuchsgarten haben wir mit dem Gras von der Blumenwiese gemulcht.

 

21.5.2019

Endlich sind alle Topfpflanzen im Freien!

 

Blick aus dem Fenster

 

Die Poollandschaft - ein Teil wurde mit Rindenmulch neu gestaltet.

 

Das Seifenkraut bei der Sitzbank verhindert Unkrautbewuchs. Leider macht sich gerade ein Maulwurf dort breit. 

 

Das Staudenbeet mit einer prächtigen Pfingstrose

 

Unser Versuchsbeet: Hier sollen Mais, Tomaten, Dahlien, Sonnenblumen, Feuerbohnen, Zucchini und  Andenbeere gemeinsam wachsen.

 

Die Skulptur steht auf der Mauer, um den vorwitzigen Hahn daran zu hindern, in die Beete zu gelangen.

 

Gartenimpression

 

14.5.2019

 

Bonsais und Sukkulenten sind vor und auf der Mauer versammelt.

 

Auch die Kakteen sind schon auf ihrem Platz im Freien.

 

Im Vorgarten blüht die Pfingstrose.

 

15.3.2019

 

Unsere Kamelien blühen über und über - heuer haben wir schon vier Pflanzen!

 

Cumquat und Calamondin-Orange warten schon auf die Ernte für die Orangenmarmelade.

 

Die Azalee blüht schon seit Weihnachten.

 

Auch der Weihnachtsstern blüht noch üppig am Fensterbrett.

 

12.1.2019

Heute haben wir die neue Gartensaison gestartet. Wir haben Paradeiser, Salate, Kohlrabi, Lauch, Tagetes und Spinnenpflanzen (Cleome) angebaut. Die Paradeiser stehen neben der Heizung, alle anderen Samenschalen sind im kühlen Wintergarten geblieben. 

 

17.10.2018

Obwohl die Engeltrompete oben der Frost geschädigt hat, blüht sie unverdrossen.

Der Hibiskus blüht noch immer in strahlenden Farben.

Mein Gemüsegarten wird noch lange nicht leer. Die letzten Paradeiser warten auf die Ernte, daneben wachsen noch verschiedene Salate, Radieschen, Kohlsprossen, Sellerie und Herbstrüben.

 

22.9.2018


Fetthenne und Elsholtzia (chinesischer Gewürzstrauch) 

 

31.8.2018

     
Der erste reife Kürbis neben der Dipladenie - die reifen Feuerbohnen hängen neben den roten Blüten der Pflanze.


Die Löwenmaulchen wachsen in einem Beet mit Winterheckenzwiebel und Sellerie.


Heuer haben wir erstmals Riesenkürbisse gepflanzt, sie sind wirklich prächtig gewachsen.

           
Die Kartoffelernte ist überaus reichlich ausgefallen.


Der Sonnenhut hat sich am Teichufer selbst angesiedelt.

 

7.6.2018


Heuer konnten wir das erste Mal von unserer Felsenbirne ernten. Bisher wurden die kleinen Früchte, die ähnlich wie Heidelbeeren schmecken, jedes Jahr ein Raub der Vögel, doch heuer waren der Früchte so viele, dass auch uns welche blieben. Einen Teil habe ich in kleinen Portionen für den Winter für Smothies eingefroren.


Auch die Ernte an unserer jungen Säulenkirsche ist üppig!


Unser selbst gezogenes Rosenstämmchen

Das Rosenbeet, auch mit teils selbst gezogenen Exemplaren

 

22.5.2018


Endlich ist alles ausgeräumt und eingepflanzt, jetzt kann das Gartenjahr so richtig starten!


Mein ganzer Stolz ist unsere Margeritenwiese.


Die Strelizie wird jedes Jahr üppiger.


Unser romantischer Rosenbogen - im Vordergrund Pfingsrosen.

 

22.4.2018


Die Obstbaumblüte ist in vollem Gange - hier unser Chrisofskerbaum (auch Böhmischer Roter Jungfernapfel).


Diese gestreiften Iris sind eine Neuerwerbung - sie bereichern das Beet das ganze Jahr über.


Erst mit der Verlegung von Randsteinen und Abdeckung mit Strauchhäksel ist dieses Beet eine Augenweide geworden.


Die Laube wartet schon auf Besucher.

 

2.3.2018


Vor eineinhalb Monaten habe ich die letzten Bilder gepostet, und jetzt gibt es noch immer oder schon wieder Schnee!


Die Kamelien stört das schlechte Wetter draußen überhaupt nicht!

Zwischendurch war es ja, Gott sei Dank, etwas wärmer. Wir haben daher schon einige Sträucher geschnitten. Die Thujenhecke zwischen dem Hausgarten und dem Obstgarten haben wir radikal zurückgeschnitten, es stehen nur mehr die Stämme. Der freie Blick durch den ganzen Garten ist momentan noch ungewohnt, aber reizvoll.

Vom Anbau kann ich wenig berichten. Außer Salat und Chili, die schon vereinzelt sind, haben wir vor einigen Tagen die Paradeiser gesät. Ansonsten sind wir in Warteposition - der Abbauplan liegt schon bereit.

 

20.1.2018


Heute morgen hatten wir endlich wieder die weiße Pracht, die wir bisher vermisst haben!

     
Für die Feige haben wir einen Schutz aus Styropor gebastelt, der mit Laub gefüllt und mit Tannenzweigen abgedeckt ist -
die Oleander stehen noch immer im Freien.


Der Maulwurf war schon am Morgen fleißig - daneben Hasenspuren. Ein Hase hat ein Loch im Zaun entdeckt.


Der blühende Winterjasmin ist vom Schnee bedeckt.

        
Neben dem Vogelhäuschen blüht der Winterjasmin - beim Eingang eine Christrose

Diese Christrose lugt unter dem Schnee hervor.


Die Kamelie im Wintergarten ist von der weißen Pracht vor der Tür unbeeindruckt.


Die eben erst fertiggestellten Pilze aus Holz haben auch eine Schneehaube bekommen.

Derzeit bin ich damit beschäftigt, die Vorräte aus Kühltruhen und Sandlager aufzubrauchen. Im Garten stehen noch Lauch, Kohlsprossen und Feldsalat.
Alle Samen sind katalogisiert, die Chili sind angebaut und auch schon aufgegangen.
Mein Mann ist damit beschäftigt, verschiedene Geräte zu warten - oder Deko aus Holz zu basteln - es gibt immer was zu tun!

 

3.12.2017


Der Schnee hat heuer frühzeitig alles zugedeckt

  
Im Wintergarten blühen noch die letzten Sommerblumen und bereits der Weihnachtskaktus.

 

14.11.2017


Die Berberitzen leuchten in den letzten Sonnenstrahlen des Tages.

   
Die Samenstände der Staudenpflanzen dürfen heuer stehen bleiben.


Lauch, Kohlsprossen und die letzten Radieschen sind noch auf den Beeten.


Wo wir heuer ständig die Engelstrompeten gießen mussten, blühen nächstes Jahr ganz von alleine Hortensien und eine Yukka.
Die Engelstrompeten werden nächstes Jahr in die Erde gesetzt.


Sonnenuntergang vor unserem Haus.

 

15.10.2017


Kürbisernte

 

1.10.2017


Die ersten Sträucher färben sich schon gelb, wie hier der Granatapfel. Im Hintergrund blühen noch die Engelstrompeten.


Herbstanemonen und Astern blühen um die Wette.

 

7.9.2017

Jetzt ist noch Zeit, an Herbstkulturen zu denken! Wie wäre es mit Salat, Radieschen, Winterrettichen oder Herbstrüben?

 

26.8.2017

    
Buntnesseln und Montbretien zählen zu meinen Lieblingsblumen.


Wieder einmal unsere glücklichen Hühner.


Man darf auch mal rasten - Aufnahme von der Liege aus gemacht.

  
Ein Teil unsers heutigen Mittagessens: Karottensuppe, Smoothie aus Apfel, Pfirsichen, Weintrauben, Brombeeren, Kaktusfeige und Apfelminzeblättern - alles aus Eigenbau!

  
Unsere Paradeiserkultur in der alten Badewanne

 

12.8.2017


Ohne besonderes Zutun gedeihen die Gurken prächtig und liefern jede Menge Früchte. 


Auf einen unserer Komposthaufen haben wir Kartoffeln gepflanzt, die gerade blühen.

 

9.7.2017


Heute habe ich eine Frucht der Kaktusfeige probiert. Man muss aber gut aufpassen,
dass man die kleinen Stacheln, mit denen sie bedeckt ist, nicht auf die Hände bekommt.

 

3.7.2017


Die Hortensie Anabel ist jedes Jahr wieder eine Pracht.


Unsere Anzuchtstationen sind gut gefüllt.


Blütenpracht, wohin das Auge reicht.

 


Ein Beet haben wir heuer mit schwarzer Folie abgedeckt, die wir zwei Jahre liegen lassen wollen,
um die dort wuchernde Winde zu unterdrücken.


Das Gemüsebeet ist übersät von Sonnenblumen, im Vordergrund Stockrose und Königskerze.


Die Gurken ranken sich an zwei Gittern hoch.


Schafgarben im Staudenbeet

Vegatation anderswo: Ojen, nördlich von Marbella (Spanien)

 

27.5.2017


Ein Blick auf unsere Margeritenwiese


Im Vorgarten blühen verschiedene Sorten Geranium


Nachdem die roten Pfingstrosen schon verblüht sind, sind jetzt die weißen und rosa Sorten an der Reihe.


So üppig hat unsere Strelizie noch nie geblüht!

 

19.5.2017

 


Die Pfingstrosen bieten jedes Jahr einen herrlichen Anblick!

 
 Derzeit blühen viele Lauchsorten, wie hier Schnittlauch und Winterheckenzwiebel.


Der weiße Zierlauch erhebt sich majestätisch über Flockenblume und Pfingstrose.


Der lila Zierlauch ist schneller verblüht als ich knipsen konnte.

Übrigens kann man die Blüten aller Lauch- und Zierlaucharten essen!

 

2017

Während noch die letzten Tulpen blühen, zeigen die Vergissmeinnicht ihre ganze Pracht, der Flieder duftet dazu verführerisch. 
Heute haben wir die ersten Maiglöckchen aus der Au geholt.

Wenn die Vergissmeinnicht verblüht sind, werde ich die Samen aus den dürren Büscheln noch über weitere Beeten verteilen.

Heute haben wir damit begonnen, alle Kübelpflanzen endgültig an ihren Platz zu stellen, nachdem sie einige Zeit lang ihr Dasein im
Stadel fristen mussten, da wir sie vorerst zu früh ins Freie gebracht hatten.

 

16.4.2017

Ich wünschen allen Lesern meiner Seite Frohe Ostern!

 

30.3.2017

Alles blüht und sprießt im Garten - hier einige Aufnahmen:


Narzissen und Christrosen 

   
Sibirischer Blaustern mit Wollziest - Winterschneeball

   
Unsere Veilchenwiese - Primeln am Teich

   
Die ersten Blüten des jungen Marillenbaumes - Nektarinenbäumchen

 
Weingartenpfirsich - Säulenkirsche

 

29.3.2017


Unsere selbst gezogenen Forsythienstämmchen blühen üppig!


Die Marillenbäume beginnen bereits zu blühen.

Die Gartensaison ist schon voll im Laufen:
Alle Beeten sind schon fein abgerecht.
Radieschen, Zwiebeln, Knoblauch und Karotten sind schon gesät bzw. gesteckt.
Die Staudenbeete und das Kräuterbeet sind von verdorrten Trieben und Blättern befreit.
Mit den Kärchern der Wege habe ich schon begonnen.
In Töpfen sind schon Dahlien, Montbretien und Freesien eingelegt.... und abends bin ich immer ziemlich müde.

 

5.3.2017


Bedingt durch den kalten Jänner, beginnt der Winterjasmin erst jetzt zaghaft zu blühen - die letzten Jahre hat er den
Winter durchgeblühlt.

 

22.2.2017

Im Wintergarten erstrahlen jetzt die Kamelien.

Vor einigen Tagen haben wir mit der Aussaat in Töpfen begonnen: Paradeiser, Petersilie, Salat und Kohlrabi - in einem Kistchen habe ich Radieschen gesät.

Bei schönem Wetter schneiden wir Sträucher aus. Das dabei gewonnene Häckselgut  verwende ich als Mulchmaterial unter Pflanzungen und auf Wegen. Gerades Reisig binden wir, um es im nächsten Winter zum Feuermachen zu nutzen.

 

1.1.2017

Das Neue Jahr begrüßt uns mit -10 Grad und einem herrlichen Raureif!

 

24.12.2016

26.Oktober 2016


Man könnte vor Neid erblassen: Im Garten unserer Tochter wächst jede Menge 
Schopftintlinge!


Herbstfarben im Vorgarten


In einem Topf hat sich Topinambur angesiedelt und viele Knollen gebildet.

 

2. Oktober 2016

   
Der Hibiskus zeigt sich nochmals in aller Pracht, bevor er ins Haus muss.
Das kleine Gärtchen ist seit dem Frühjahr gut gediehen.


Im Kräuterbeet bediene ich mich vor allem bei den Teekräutern, die Kapuzinerkresse, die jetzt
besonders üppig gedeiht, gebe ich zu Salaten.


Unser neuer Häcksler ist Goldes wert. Mit dem Häcksel von Mais- und Sonnenblumenstängeln
habe ich die Kiwi und Kohlsprossen gemulcht.

Tomaten für Salat werden jetzt weniger. Als Abwechslung erfreuen wir uns daher jetzt an grünem
Salat, Winterrettich-, Radieschen-, Zucchini- und Selleriesalat.

 

25. September 2016

Bei uns hat wieder die Blattsalat- und Radieschensaison begonnen.

 

20. September 2016


Die Ernte ist in vollem Gange, auch bei den Zierkürbissen.


Die Herbstanemonen verschönern den Teich.


Sonnenblumen und Katzenschwanz blühen um die Wette.


Das Margeritenbäumchen blüht schon den ganzen Sommer lang.


Bepflanzung am Pool.


Der Sonnenhut im Hühnerhof ist eine Pracht. Die Blütenstände der Königskerze bleiben über den Winter stehen. 

 

17. August 2016

  
Unsere Flaschenkürbisse und Kalebassen sind ein voller Erfolg.

 
Die Thuje hat keine roten Früchte - die Lampionblumen ranken sich an ihr hoch.
Sonnenblumen und roter Mais sind höher geworden, als gedacht.

 
Der Hibiskus blüht am Rand des Wildgartens.


Wir weichen der Gewalt und entfernen von Pilz oder Zünsler befallene Buchsumrandungen.

 

22. Juli 2016

Heute waren wir in Sachen Igelrettung aktiv: In einem Lichtschacht unseres Hauses waren vier Igel gefangen. Wahrscheinlich war einer hineingefallen und die anderen nachgeklettert. Ohne weiteres ließen sie sich herausheben. Angebotenes Wasser und Apfelstücke wollten sie nicht annehmen, sie suchten lieber schnell unter den Büschen das Weite.  

 

17. Juni 2016

Heute sind nicht die Königskerzen die Hauptdarsteller, sondern die Bauernhortensie und die Eichblatthortensie, die im Schatten üppig blühen.

 

9. Juli 2016


Dem allgemeinen Trend folgend habe ich immertragende Erdbeeren in zwei Töpfe übereinander gesetzt und sie gedeihen üppig.
 


Die Königskerzen blühen jetzt mit aller Pracht!


Bauern- und Ballhortensien - im Hintergrund unsere Pflanzen-Anzuchtstation


Eichblatthortensien im Schattengarten


Am ehemaligen Holzschuppen ranken sich Brombeeren und Kalebasen in die Höhe, dahinter unser Insektenhotel und der Komposthaufen.


Die Paradeiser in der alten Blechbadewanne gedeihen üppig, am Fenster Nützlingshotels, im Vordergrund Schafgarben.

Kaum hat man sich versehen, steht man mitten in der Ernte. Fisolen habe ich schon zwei Mal gepflückt, Himbeeren wachsen in rauen Mengen, ebenso Zucchini und Gurken. Apropos Gurken: Eine Pflanze habe ich in veredelter Form gekauft - der Ertrag ist eine Wucht!"

 

6. Juni 2016


An den Schnüren hinter dem Fingerhut ranken sich bald die Feuerbohnen empor.


An der alten Mauer stehen Bonsais und andere kleinere Pflanzen.


Unsere neue Ramblerrose

 

5.Mai 2016


Vergissmeinnicht im Kiesgarten


Am schönsten ist der "Löwenbrunnen" während der Spiräa-Blüte.


Die Kerrie sollte nach der Blüte geschnitten werden!


Unser ganzer Stolz: Das selbstgezogene Fliederbäumchen
 


Der Ahorn zeigt sich im schönsten Rot.

Leider hat auch bei uns der Frost einigen Schaden angerichtet. Bei den im vorigen Jahr neu gepflanzten Kiwi sind die Blätter erfroren, ebenso bei den Weinstöcken. Bei einigen Obstbäumen zeigt erst die Zeit, was alles kaputt ist.

Nächste Woche sind schon die Eismänner, laut Wetterbericht dürfte da aber nichts mehr passieren. Mit dem Einsetzen der wärmeliebenderen Gemüsepflanzen warte ich aber noch ein paar Tage.

Mittlerweile hat die Ernte schon begonnen: Salat, Radieschen und verschiedene Kräuter verwende ich laufend zum Kochen und Tee bereiten.

 

29.3.3016

 


Als erster Obstbaum hat jetzt der Kriecherlstrauch am Gartenende zu blühen begonnen.

Derzeit sind wir dabei, eine Gartenecke nach der anderen vom Mief des Winters zu befreien.
Die Rasenfläche hinter dem Haus haben wir vertikutiert, als Versuch haben wir mit Kompost gedüngt und dann Rasensamen nachgesät - bin schon neugierig, wie sich das entwickeln wird.
Ein Beet habe ich bereits bebaut, und zwar mit Zwiebeln und Karotten, die Kartoffelanbauflächen sind schon vorbereitet und wir warten nur noch auf das Saatgut.

 

18.3.2016

Die Gartenarbeit geht jetzt richtig los! Heute haben wir die Rosen geschnitten, der Kompost ist schon fertig gesiebt. Im Gewächshaus  sprießen schon die Radieschen, Salat und Kohlrabi sind auch schon gepflanzt. Die letzten Röschen und Blätter vom Sprossenkohl habe ich verarbeitet, bevor wir diese dankbaren Pflanzen auf den Kompost gaben.

Der Boden ist noch ein wenig zu feucht, um schon in den Beeten zu arbeiten, aber man findet trotzdem immer Arbeiten, die man schon erledigen kann.

 

22.2.2016

Heute war wieder ein herrliche Frühlingstag mitten im Winter! Wir haben die Obstbäume geschnitten - die Stauden waren schon in den letzten Wochen dran. Dank des schönen Wetters kann man diese Arbeit heuer gründlich und ohne Zeitdruck erledigen.

Der Bärlauch ist in den letzten Tagen sprichwörtlich aus dem Boden geschossen - vor einer Woche fanden wir nur vereinzelt kleine Blättchen. Das heißt, die Erntesaison für Kräuter ist eröffnet!

Im Wintergarten stehen bereits die Paradeiser- und Chilipflanzen. Salat und Petersilie habe ich  in Töpfen angebaut und im Gewächshaus die im Herbst geernteten Radieschensamen großzügig ausgesät.

 

8.2.2016

 
links: Der Bistro-Tisch wartet schon auf Besucher.
rechts: Winterjasmin mit Vogelhäuschen

 
Heuer blühen Schneerosen und Krokusse besonders zeitig. In der Au findet man schon die ersten Schneeglöckchen.

Wir sind gerade dabei, alles Gemüse aus Kühltruhe und Sandmiete zu verkochen, damit Platz für Neues geschaffen wird. Auch die Golden Delicious-Äpfel sind noch schön knackig.

 

30.1.2016

Das warme Wetter verleitet dazu, die eine oder andere Arbeit im Garten zu erledigen. Wir sind schon intensiv dabei, Sträucher auszuschneiden.

Aber auch die Planung kommt nicht zu kurz, wir haben Plätze für neue Obstbäume gefunden und den Plan für den Gemüsegarten gezeichnet.

Auf der einen Seite habe ich heute die letzten Kohlsprossen der vergangenen Gartensaison geerntet, auf der anderen Seite sind Paradeiser und Chillis für die kommende Saison im Haus schon aufgegangen.

Um ein wenig frisches Grün für Brot und Salate zu haben, habe ich Kresse- und Radieschensamen auf feuchter Küchenrolle gesät.